Roter DB Zug und ZUg der Nord WestBahn stehen auf gleicher Höhe in einer Station

SPNV-Produkte

Regionalexpress (RE), Regionalbahn (RB), S-Bahn (S,RS)

SPNV-Produkte

Im Verantwortungsbereich der LNVG sind verschiedene Eisenbahnverkehrsunternehmen auf den Strecken unterwegs. Das Angebot reicht von der Erschließung schwächer strukturierter Räume über die Abwicklung großer Verkehrsströme in Verdichtungsräumen bis zur weiträumigen Verbindung der regionalen Zentren. Die daraus resultierenden unterschiedlichen Anforderungen legen es nahe, auf die Bedürfnisse der jeweiligen Kundengruppen zu reagieren. Mit den unternehmensunabhängigen Produkten sollen den unterschiedlichen Fahrgastbedürfnissen Rechnung getragen werden.

Losgelöst von den Produktnamen der jeweiligen Eisenbahnverkehrsunternehmen wird das SPNV-Angebot in drei Produktlinien strukturiert:

Express-Linien
Produktbezeichnung Regionalexpress (RE)

Express-Linien, Produktbezeichnung Regionalexpress (RE)

Das Grundgerüst im SPNV bilden die Express-Linien, die mit kurzer Reisezeit regionale Zentren verbinden. Im Interesse kurzer Reisezeiten werden nur aufkommensstarke Unterwegshalte bedient. „Express“-Züge verkehren grundsätzlich konsequent im Stundentakt über die ganze Woche. Um kurze Reisezeiten zu erzielen, beträgt die Höchstgeschwindigkeit – in Abhängigkeit von den infrastrukturellen Voraussetzungen – 160 km/h. Zum Einsatz kommen zumeist Doppelstockzüge mit hoher Kapazität. In allen Zügen ist mindestens ein Zugbegleiter an Bord.

S-Bahn-Linien
Produktbezeichnungen S-Bahn (S) oder Regio-S-Bahn (RS)

S-Bahn-Linien, Produktbezeichnungen S-Bahn (S) oder Regio-S-Bahn (RS)

Die ebenfalls elektrifizierten S-Bahn-Linien ergänzen das Angebot im näheren Umland der Ballungsräume Hamburg, Bremen und Hannover. In Bremen wird für die Regio-S-Bahn die Produktbezeichnung RS verwendet. Das S-Bahn-Angebot zeichnet sich durch kurze Haltestellenabstände, konsequenten, mindestens stündlichen Takt und einen langen Bedienungszeitraum aus. Eingesetzt werden beschleunigungsstarke Elektrotriebwagen. Die Zugbegleitquote beträgt mindestens 70%, in den Abendstunden sollen alle Züge begleitet werden. In künftigen Ausschreibungen wird gefordert, dass in allen Zügen Zugbegleiter an Bord sind.

Regional-Linien
Produktbezeichnung Regionalbahn (RB)

Regional-Linien, Produktbezeichnung Regionalbahn (RB)

Die Regional-Linien dienen der Erschließung der breiten „Fläche“. Diese Züge bedienen alle Haltestellen und verkehren in der Regel stündlich. Zum Einsatz kommen überwiegend Dieseltriebwagen, soweit möglich, auch Elektrotriebwagen. Mindestens 70% aller Züge sind derzeit mit Zugbegleitern besetzt. Künftig sollen alle Züge begleitet sein. Abweichungen im Einzelfall sind in Abhängigkeit vom Einsatzraum möglich.

In den niedersachsenweit vereinheitlichten Linienbezeichnungen spiegeln sich diese Produktunterschiede ebenfalls wider.

Inzwischen sind im Verantwortungsbereich der LNVG zehn EVU für den Fahrgast unterwegs: