blauer Wasserstoffzug auf freier Strecke

Veröffentlichungen

Willkommen im Bereich Veröffentlichungen. Hier finden Sie das Genehmigungsverzeichnis sowie die Antragsfristen nach dem PBefG und die Gesamtberichte der LNVG über die Vergabe öffentlicher Dienstleistungsaufträge

Zur Verbesserung der Transparenz des Genehmigungsverfahrens wie auch zur Information etwaiger Marktzugangsbewerber veröffentlicht die LNVG am Ende jedes Kalenderjahres auf ihrer Internet-Seite das Genehmigungsverzeichnis nach § 18 PBefG. Das Verzeichnis enthält sämtliche Liniengenehmigungen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) mit Stadtbahnen und Kraftfahrzeugen in Niedersachsen, die von der LNVG erteilt worden sind.

Interessierte Bewerber erhalten insbesondere Informationen zur Linienführung, zur Geltungsdauer der Genehmigung und dazu, ob ein Linienverkehr eigen- oder gemeinwirtschaftlich betrieben wird. Zu den Fristen, innerhalb derer Anträge auf Genehmigung eigenwirtschaftlicher Linienverkehre bei der LNVG gestellt werden können, verweisen wir insbesondere auf § 12 Absatz 5 Satz 1 und Absatz 6 Satz 1 PBefG. Etwaige Anträge sind insoweit bei der LNVG spätestens zwölf Monate vor dem Genehmigungsende oder innerhalb von drei Monaten nach einer durch den ÖPNV-Aufgabenträger veranlassten Vorabbekanntmachung im EU Amtsblatt zu stellen. Soweit die LNVG gemäß § 12 Abs. 5 Satz 3 PBefG andere Antragsfristen bekanntgegeben hat, sind diese im Genehmigungsverzeichnis ebenfalls ausgewiesen.

Wenn der LNVG keine Informationen über eine Vorabbekanntmachung durch den kommunalen ÖPNV-Aufgabenträger zugeleitet werden oder uns diese Informationen erst nach Veröffentlichung des Genehmigungsverzeichnisses erreichen, sind sie im Genehmigungsverzeichnis nicht ausgewiesen. In diesen Fällen ergeben sich für interessierte Marktzugangsbewerber die maßgeblichen Antragsfristen für eigenwirtschaftliche Linienverkehre aus dem Datum der Veröffentlichung der Vorabbekanntmachung durch den ÖPNV-Aufgabenträger im EU-Amtsblatt. Der im Genehmigungsverzeichnis als "Antragsstichtag" benannte Tag ist stets derjenige Tag, bis zu dem spätestens der Antrag auf Genehmigung eines eigenwirtschaftlichen Linienverkehrs bei der LNVG eingehen muss, um im Verfahren berücksichtigt zu werden.

Entsprechende Antragsformulare für Liniengenehmigungen finden Sie im Downloadbereich ÖPNV.

Bei etwaigen Fragen empfehlen wir, das Kontaktformular auf unserer Internetseite zu nutzen.

Genehmigungsverzeichnis nach § 18 PBefG (PDF-Datei 3 MB), Stand: 11. Dezember 2018

Antragsfrist vom 24.01.2019 bis 23.02.2019 im Landkreis Stade

Nr. 184

Linie - Nr. Linienweg von – nach Genehmigungsbeginn
2632 Buxtehude – Jork – Cranz – Hamburg-Finkenwerder 19.04.2019

Antragsfrist vom 13.02.2019 bis 12.03.2019 im Landkreis Cuxhaven

Nr. 185

Linie - Nr. Linienweg von – nach Genehmigungsbeginn
1941 Armstorf – Lamstedt – Hechthausen - Warstade - Armstorf 01.11.2019

Berichtigungen der Informationen im Genehmigungsverzeichnis

Berichtigung der Informationen im Genehmigungsverzeichnis

Als zuständige Genehmigungsbehörde haben wir die derzeitige Inhaberin der Linienverkehrsgenehmigungen für die nachstehend aufgeführten Linien im Landkreis Goslar mit Bescheiden vom 02.01.2019/07.02.2019 mit Ablauf des 31.03.2019 von der Betriebspflicht entbunden; auf dieser Grundlage berichtigen wir die im Genehmigungsverzeichnis (§ 18 Abs. 1 PBefG) der LNVG (Stand 11.12.2018) enthaltenen Informationen zum Ablauf der nachstehenden Liniengenehmigungen entsprechend der vorstehenden Informationen und ergänzen diese Angaben insoweit nachstehend wie folgt:

Linie - Nr. Linienweg von – nach Genehmigungsbeginn
830 Teilnetz (TN) 81 Goslar - Clausthal-Zellerfeld 01.04.2019
831 TN 81 Goslar - Altenau 01.04.2019
840 TN 81 Clausthal-Zellerfeld - St.Andreasberg 01.04.2019
841 TN 81 Schulenburg - Clausthal-Zellerfeld 01.04.2019
842 TN 81 Stadtverkehr Clausthal-Zellerfeld 01.04.2019
861 TN 81 Altenau - Bad Harzburg 01.04.2019

Berichtigung der Informationen im Genehmigungsverzeichnis

Als zuständige Genehmigungsbehörde haben wir die derzeitige Inhaberin der Linienverkehrsgenehmigung für die nachstehend aufgeführte Linie in den Landkreisen Goslar und Hildesheim mit Bescheid vom 17.01.2019 mit Ablauf des 31.03.2019 von der Betriebspflicht entbunden;  auf dieser Grundlage berichtigen wir die im Genehmigungsverzeichnis  (§ 18 Abs. 1 PBefG) der LNVG (Stand 11.12.2018) enthaltenen Informationen zum Ablauf der nachstehenden Liniengenehmigung entsprechend der vorstehenden Information und ergänzen diese Angaben insoweit nachstehend wie folgt:

Linie - Nr. Linienweg von – nach Genehmigungsbeginn
461 Seesen - Bockenem - Derneburg 01.04.2019

Berichtigung der Informationen im Genehmigungsverzeichnis

Als zuständige Genehmigungsbehörde haben wir die derzeitige Inhaberin der Linienverkehrsgenehmigungen für die nachstehend aufgeführten Linien im Landkreis Goslar mit Bescheid vom 02.01.2019 mit Ablauf des 31.03.2019 von der Betriebspflicht entbunden; auf dieser Grundlage berichtigen wir die im Genehmigungsverzeichnis (§ 18 Abs. 1 PBefG) der LNVG (Stand 11.12.2018) enthaltenen Informationen zum Ablauf der nachstehenden Liniengenehmigungen entsprechend der vorstehenden Informationen und ergänzen diese Angaben insoweit nachstehen wie folgt:

Linie - Nr. Linienweg von – nach Genehmigungsbeginn
810 TN 82 Goslar - Bad Harzburg 01.04.2019
821 TN 82 Bad Harzburg - Vienenburg 01.04.2019
822 TN 82 Goslar - Beuchte 01.04.2019
851 TN 82 Salzgitter/Bad - Neuenkirchen/Klein Döhren 01.04.2019
851 TN 82 Goslar - Liebenburg 01.04.2019
860 TN 82 Goslar - Salzgitter/Bad 01.04.2019
650 TN 83 Salzgitter/Bad - Seesen 01.04.2019
832 TN 83 Goslar - Hahnenklee 01.04.2019
833 TN 83 Goslar - Bredelem 01.04.2019
834 TN 83 Goslar - Neuwallmoden 01.04.2019
859 TN 83 Seesen, Bahnhof - Seesen, Bahnhof 01.04.2019

Hinweis für Antragsteller

Anträge von Verkehrsunternehmen für den o. a. Linienverkehr müssen anhörreif und mit Blick darauf einschließlich der nach § 12 Abs. 1, 1a) PBefG erforderlichen Unterlagen in ausreichender Anzahl innerhalb dieses Zeitraumes bei uns eingegangen sein, um in diesem Genehmigungsverfahren Berücksichtigung zu finden. Später eingehende oder bezüglich der Unterlagen nach § 12 Abs. 1, 1a PBefG unvollständige Anträge werden von der LNVG abgelehnt.

Zu den erforderlichen Antragsunterlagen verweisen wir auf das Formular "Antrag nach § 42 PBefG, Linienverkehr mit Kraftzeugen und Straßenbahnen im ÖPNV", das unter www.lnvg.de/downloads/oepnv -> Genehmigungsanträge für ÖPNV-Linien, für nationale und internationale Fernlinienverkehre  abgerufen werden kann."