Ausgabe 01  Oktober 2019

Die LNVG-Geschäftsführerinnen Carmen Schwabl und Susanne Haack
Die LNVG-Geschäftsführerinnen Carmen Schwabl und Susanne Haack

Liebe Leserinnen und Leser!

Carmen Schwabl
Sprecherin der
Geschäftsführung

Susanne Haack
Geschäftsführung

Welche Verbesserungen gibt es ab Dezember beim Fahrplan in Niedersachsen? Welche Auswirkungen hat ein aktuelles Urteil des Bundesverwaltungsgerichts über die so genannte „Allgemeine Vorschrift“ auf die Nahverkehrsbranche? Und warum heißt „LNVG.info“ nun „LNVG aktuell“?

Die Antworten auf die ersten beiden Fragen finden Sie weiter unten, die dritte gleich hier: Wir haben unsere Homepage (www.lnvg.de) überarbeitet und

nutzen nun auch eine moderne Software für unseren Newsletter-Versand. Wir wollen häufiger erscheinen, um Sie schneller zu informieren und haben deshalb den verpflichtenden Namen „LNVG aktuell“ gewählt.

Das haben wir heute unter anderem noch für Sie: Die erste Stipendiatin der LNVG erzählt, warum sie sich für ein Duales Studium bei uns entschieden hat. Und: Am 4. November ist die LNVG Mitveranstalterin der spannenden Konferenz „Mobilitätsmanagement in Niedersachsen: Neue Wege. Nachhaltig. Multimodal.“ Noch können Sie sich anmelden!

Einen rechtlichen Hinweis müssen wir noch geben: Sie bekommen „LNVG aktuell“ heute einmalig, weil Sie Abonnent von „LNVG.info“ waren. Wir würden uns freuen, wenn Sie auch künftig dabei bleiben. Wegen der Datenschutzgrundverordnung müssen Sie sich dafür allerdings ausdrücklich neu anmelden. Bitte tun Sie das hier: https://www.lnvg.de/lnvg/newsletter

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern und noch weiterhin schöne Herbsttage.

Angebot

Was gibts Neues im Fahrplanjahr ab Dezember 2019?

Der Zug der Linie RE2 fährt künftig von Nordrheinwestfalen bis Niedersachsen

Bahnkunden profitieren ab dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 von zahlreichen Verbesserungen. Besonders durch die neue Durchbindung des RE 2 von Düsseldorf über Münster bis nach Osnabrück kann für viele Kunden ein attraktiverer und klimaschonender Nahverkehr angeboten werden.

Falk Fehsenfeld, Leiter des Bereichs Angebot bei der Landesnahverkehrs-gesellschaft Niedersachsen (LNVG), sagt über die Fahrplanverbesserungen im Land: „Diese Angebotsausweitungen haben das Ziel, dem wachsenden Bedarf an umweltfreundlichen Verkehrsmitteln Rechnung zu tragen. Wo es möglich ist, werden auf stark nachgefragten Strecken dichtere und damit attraktive Takte eingeführt.“ Auch im Freizeitverkehr und auf Regionalstrecken werden viele neue Fahrten angeboten, so dass Kunden häufiger ohne Auto Kultur- oder Ausflugsangebote wahrnehmen können. Grenzen bei Verbesserungen gebe es derzeit durch fehlende Lokführer und ausgelastete Strecken.


zum vollständigen Fahrplantext

Trenner

Justitia

Kein Anspruch auf Erlass einer allgemeinen Vorschrift im ÖPNV

Frontansicht roter Bus

Bundesverwaltungsgericht entscheidet Streitfrage durch Revisionsurteil: Der ÖPNV-Aufgabenträger (AT) hat die Wahl, ob er von ihm vorgeschriebene und für

Verkehrsunternehmen nicht auskömmliche Verbundtarife über den Erlass einer allgemeinen Vorschrift oder einen öffentlichen Dienstleistungsauftrag ausgleicht.

In diesem Sinne lautet der (hier gekürzte) Leitsatz, mit dem das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) seine Pressemitteilung zu seinem Revisionsurteil vom 10.10.2019 (BVerwG 10 C 3.19) einleitet.

Die hiermit nun höchstrichterlich entschiedene Rechtsfrage klärt in juristischer Hinsicht eine vielerorts geführte Auseinandersetzung zwischen den Akteuren des straßengebundenen ÖPNV in Deutschland, die Gegenstand einer Reihe weiterer (derzeit bei den Instanzgerichten anhängiger) verwaltungsgerichtlicher Streitverfahren ist.


mehr zum Urteil des Bundesverwaltungsgerichts

Die erste stipendiale Studentin bei der LNVG an Ihrem Arbeitsplatz

Beruf

Stipendial studieren - LNVG bietet Anreiz für Berufsanfänger

Nachwuchsprobleme sind inzwischen auch bei Jobs in der Verwaltung angekommen. Die LNVG hat daher ein Duales Studium „Öffentliche Verwaltung“ eingerichtet, bei dem Studierende sogar ein Stipendium erhalten.

Jillian Folta, Sie sind unsere erste Stipendiatin und haben sich mit Studium und Berufseinstieg für die LNVG entschieden. Wie sind Sie überhaupt auf diese Kombination von Praxis und Theorie gestoßen?

Ursprünglich hatte ich Jura im Blick, aber der Weg bis zum ersten Staatsexexamen hat beim Durcharbeiten der Studienordnung eher abschreckend auf mich gewirkt. Außerdem war mir wichtig, von Anfang an nicht nur die Theorie kennenzulernen, sondern auch die konkrete Anwendung. Meine Mutter schreibt mir Eigenschaften wie „organisiert“ und „strukturiert“ zu und hat mir daher einen Arbeitsplatz in der öffentlichen Verwaltung vorgeschlagen. Nach einem Gespräch mit zwei Nachbarinnen in diesem Arbeitsgebiet, habe ich gemerkt, dass der Studiengang „Öffentliche Verwaltung“ an der Hochschule auch viele juristische Schwerpunkte hat und eben sehr praxisorientiert ist.

Wie ging es dann weiter?


zum vollständigen Interview

Persönliches

Neue Geschäftsführerin übernimmt Finanzbereich

Seit 1. August ist Susanne Haack zweite Geschäftsführerin der LNVG. „Ich bin offen für Neues“, sagt die 59-Jährige über sich. Das zeigt auch ein Blick in ihre Biographie: Die gebürtige Oldenburgerin hat ein Lehramts- und ein juristisches Studium mit je beiden zweiten Staatsexamen abgeschlossen. 1995 trat sie in die Finanzverwaltung des Landes Niedersachsen ein und arbeitete seit 1999 im Niedersächsichen Finanzministerium, lange Jahre im Beteiligungsbereich.

Zahlreiche Stationen führten sie auch in die Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund in Berlin.

Spaziergang mit Hund Monty

mehr zu Frau Haack

ÖPNV

DVWG und LNVG laden ein: Konferenz diskutiert Mobilitätsmanagement

Es wird immer deutlicher, Mobilität ist das Thema der Zukunft. Deshalb laden die Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft Niedersachsen-Bremen e.V.

Eine Bushaltestelle in weiter, sonniger, grüner Landschaft

und die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH ein zur Konferenz „Mobilitätsmanagement in Niedersachsen: Neue Wege. Nachhaltig. Multimodal.“

Termin: 4. November 2019, Hannover


Details zur Konferenz

Trenner

Förderung

Förderaufruf: Kommunale Netzwerke für klimafreundliche Mobilität

In Ihrer Kommune wird schon lange diskutiert, wie können wir unseren Fuhrpark effizient gestalten? Welche Anreize können wir Mitarbeitern zur Fahrradnutzung schaffen? Wie läuft das Leasing für Mitarbeiter-Fahrräder? Wie können wir die Parkplatzsituation entspannen?


hier zu mehr Information und Hilfestellung

LNVG Monitor

LNVG Online

Wenn Sie sich unter einer Emailadresse für den LNVG-Newsletter auf unserer Startseite anmelden wollen oder sich auf unserer Website allgemein informieren möchten, können Sie diese mit den nachfolgenden Link aufrufen.


Zur LNVG Website

Trenner

IMPRESSUM

Wenn Sie zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchten, klicken Sie hier,um sich abzumelden: Jetzt abmelden 

Herausgeber:
Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG)
Kurt-Schumacher-Straße 5
30159 Hannover

Zentrale: 0511 53333-0
Fax: 0511 53333-299

E-Mail: info(at)lnvg.de
Internet: www.lnvg.de

Geschäftsführung:
Carmen Schwabl (Sprecherin)
Susanne Haack

Datenschutzerklärung  Impressum

Bild- u Grafikrechte:
LNVG, Privat, Sabrina Bullach, Deutsche Bahn, DB Regio AG, Region NRW, Bernd Seidel

©Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG)